IQ-colors

Qualifizierungs-Maßnahmen

Das IQ Netzwerk Baden-Württemberg bietet Qualifizierungs-Maßnahmen an.In den Qualifizierungsmaßnahmen geht es darum, dass Sie wichtige Sachen für die Arbeit lernen. Sie lernen zum Beispiel Fachwissen und Deutsch. Das Ziel ist, dass Ihr Berufsabschluss genauso viel wert ist, wie ein deutscher Berufsabschluss.

  • Anpassungs-Qualifizierungen sind für Migranten/innen, deren Berufsabschluss teil-anerkannt wurde. Zum Beispiel für reglementierte Berufe. Reglementierte Berufe sind Berufe, bei denen es um die Sicherheit oder Gesundheit von anderen Menschen geht.
    Zum Beispiel: medizinische Berufe, wie Ärzte/innen, Gesundheits- und Pflegeberufe und pädagogische Berufe, Erzieher/in oder Kindheitspädagogen.Oder Qualifizierungsmaßnahmen für duale Ausbildungsberufe. Hier findet die Ausbildung an 2 Orten statt: In einer Firma oder einem Betrieb und in einer Berufsschule.
  • Sprachkurse, zum Beispiel für Ärzte/innen, Gesundheits- und Krankenpfleger/innen.
  • Qualifizierungsmaßnahmen für nicht reglementierte Berufe. Zum Beispiel für Ingenieure/innen, Architekten/innen oder IT-Berufe. IT-Berufe sind zum Beispiel Programmierer/in oder Informatiker/in. 

Um an einer Anpassungsqualifizierungsmaßnahme teilnehmen zu können, brauchen Sie einen Bescheid von der Anerkennungsstelle.
Dieser Bescheid ist ein Brief. In dem Brief steht, ob Ihr ausländischer Berufsabschluss in Deutschland anerkannt oder teil-anerkannt wird. 
Die Anerkennungsstelle ist die Organisation, die für die Anerkennung Ihres Berufsabschlusses zuständig ist. Sie wird manchmal auch zuständige Stelle genannt.
Welche Anerkennungsstelle für Sie zuständig ist, erfahren Sie bei unserer Beratung oder auf der Internetseite Anerkennung in Deutschland.
  

 


top
Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)" wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.
Logo Bundesministerium für Arbeit und Soziales Logo Europäischer Sozialfond für Deutschland Europäische Union Logo Zusammen Zukunft Gestalten
In Kooperation mit:
 
Logo Bundesministerium für Bildung und Forschung Logo Bundesagetur für Arbeit