IQ-colors

Videos

Beraterin Annika Gronau in SWR Aktuell International

In einem Interview von Reinhard Lemke berichtet Anerkennungsberaterin Annika Gronau der AWO Stuttgart zum Thema „5 Jahre Anerkennungsgesetz“.
Das Interview ist vom 21.06.2017, die Moderatorin war Dagmar Freudenreich.

Zum MP3-Mitschnitt des Beitrags

 top

Beraterin Katharina Rudel in SWR Aktuell Mondial

Katharina Rudel

Das „Gesetz zur Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen", kurz Anerkennungsgesetz, wurde vor 5 Jahren von der Bundesregierung verabschiedet. Seitdem haben Menschen mit einem ausländischen Berufsabschluss erstmals einen Rechtsanspruch, die Gleichwertigkeit ihrer ausländischen Qualifikation überprüfen zu lassen. Die Anerkennungs- und Qualifizierungsberatungsstelle der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Stuttgart berät als Teil des IQ Netzwerks Baden-Württemberg Migrantinnen und Migranten, die ihre Abschlüsse anerkennen lassen wollen. In SWR Aktuell Mondial vom 05.04.2017 erzählt die Beraterin Katharina Rudel über das Anerkennungsgesetzes in der Praxis.

Zum MP3-Mitschnitt des Beitrages

Quelle: SWR Mondial, Sendung vom 05.04.2017, das Interview hat Herr Özadali geführt.

 top

Aller guten Dinge sind drei – B3 Bildung und Beratung

Der Film gibt einen Einblick in die Qualifzierung „B3 - Bildung und Beratung“. Ziel von „B3“ ist Migrantinnen und Migranten mit einem im Ausland erworbenen akademischen Abschluss im pädagogisch-sozialen Bereich zu (Bildungs-)Beraterinnen und Beratern zu qualifizieren. Erste Erfolge gibt es bereits: zwei Teilnehmerinnen haben eine Arbeitsstelle gefunden.

 top

Unterstützungsarbeit – auf Augenhöhe mit Geflüchteten?!

Ein Reflexionsvideo

Die ehrenamtliche Unterstützungsarbeit von und mit Geflüchteten birgt für beide Seiten große Chancen, stößt doch immer wieder auch an Grenzen. Dieses Video will einen Impuls geben, diese Arbeit in Fortbildungen oder Gruppendiskussionen zu reflektieren und weiter zu entwickeln. Es soll helfen, schwierige Situationen besser zu verstehen, Stereotypisierungen bewusst zu machen und Frustrationen auf beiden Seiten zu vermeiden.

Hier können Sie das Video als ZIP-Archiv herunter laden.

Und hier der Begleittext zum Video und die Materialsammlung für Fortbildungen

 top

Aufgeschlossen - Interkulturelle Öffnung im Jobcenter

Interkulturelle Öffnung im Jobcenter

Eine wirksame und nachhaltige Interkulturelle Öffnung gelingt am besten, wenn allen Beteiligten Mitwirkungs- und Gestaltungsmöglichkeiten ermöglicht werden - so wie im Jobcenter Landkreis Tübingen. Anhand von der Arbeit des IQ Projekts „klever-iq“ mit dem Jobcenter Landkreis Tübingen wird gezeigt, wie ein Interkultureller Öffnungsprozess in der Arbeitsmarktverwaltung gelingen kann.

 top

Auf Augenhöhe - Fortbildung „Interkultureller Botschafter/in.“

Fortbildung „Interkultureller Botschafter/in.“

Im Rahmen der Fortbildung „Interkultureller Botschafter/in“ erweitern Migrationsbeauftragte von Agenturen für Arbeit und Jobcentern ihre Handlungskompetenzen im Themenfeld Migration und Arbeitsmarkt und ihr Methodenrepertoire zur Begleitung von internen Öffnungsprozessen und Vernetzung mit externen Partnern.

Der neue Film des IQ Netzwerkes Baden-Württemberg gibt einen Einblick in diesen Prozess und zeigt auf, wie durch die bedarfsorientierte Zusammenarbeit von klever-iq und der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit ein nachhaltiges Konzept zur Arbeitsmarktintegration von Migranten/innen entstanden ist.

 top

Nach Maß - Die Betriebliche individuelle Qualifizierung.

Die Betriebliche individuelle Qualifizierung.

Die Betriebliche individuelle Qualifizierung (BiQ) hat das Ziel, ungelernte Mitarbeiter/innen oder arbeitslose Personen in einem Berufsabschluss zu führen. Dieser Film zeigt, wie die Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald, die im Rahmen des IQ Netzwerkes die „BiQ“ umsetzt, alle Prozesse bündelt und die daran beteiligten Akteure begleitend unterstützt.

 top

Schwarzwald für Anfänger - Willkommenskultur in Baden-Württemberg

Willkommenskultur in Baden-Württemberg

Willkommenskultur funktioniert nur, wenn man sie auch tatsächlich lebt. Wie zum Beispiel in Hornberg im Schwarzwald. Dieser Film gibt Einblick in die Arbeit des IQ Projektes “¡Bienvenid@s! – Willkommen in Baden-Württemberg!” und zeigt, dass eine erfolgreiche Erstintegration nur mit der Hilfe von Kommunen, Unternehmen und Migrantenorganisationen gelingen kann.

 top

NEUSTART - Chancen durch das Anerkennungsgesetz

Durch das neue Anerkennungsgesetz haben nicht nur Menschen mit ausländischen Berufsabschlüssen eine neue Chance auf dem Arbeitsmarkt bekommen. Auch Wirtschaft und Politik können von dem neuen Gesetz profitieren. Dafür müssen jedoch alle Beteiligten bei der Umsetzung des Anerkennungsgesetzes an einem Strang ziehen. In dem Film „Neustart – Chancen durch das Anerkennungsgesetz“ kommen die Akteure aus Baden-Württemberg zu Wort und begrüßen die Möglichkeiten eines Neustarts durch das Anerkennungsgesetz.

 top

Aber ich habe es geschafft

Um das Thema Arbeitsmarktintegration aus Sicht der Migranten/innen darzustellen, wurden drei Personen porträtiert. In dem Film „... aber ich habe es geschafft“ erzählen Kajaw Ahmed Mohamed, Gökhan Kardas und Soumia Benassou was ihnen bei einer Arbeitmarktintegration wichtig ist und welche Ziele sie für die Zukunft haben.

 top

Gut abgeschnitten

Das 5-minütige Video zeigt am Beispiel eines Nachqualifizierungslehrgangs für Friseure, wie wichtig weiterbildungsbegleitende Hilfen in der beruflichen Weiterbildung für Migrantinnen und Migranten sind.

 top

IQ NW Baden-Württemberg im SWR Landesschau Aktuell

In der „Landesschau Aktuell“ wurde ein kurzer Bericht über unsere Auftaktveranstaltung am 14.07.11 in Mannheim ausgestrahlt.

 top

top
Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)" wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.
Logo Bundesministerium für Arbeit und Soziales Logo Europäischer Sozialfond für Deutschland Europäische Union Logo Zusammen Zukunft Gestalten
In Kooperation mit:
 
Logo Bundesministerium für Bildung und Forschung Logo Bundesagetur für Arbeit