IQ-colors

News

Neu in IQ: Online Lexikon ALEX

Die Arbeitswelt ist vielfältig. Auch im Hinblick auf die zunehmende Bedeutung von Migration und Integration für den deutschen Arbeitsmarkt. Ebenso vielfältig sind die Fachbegriffe in der Diskussion rund um das Thema.
Licht ins Dunkel bringt das "Arbeitsmarkt-Lexikon" – kurz ALEX – des Förderprogramms IQ. Ab sofort ist das Lexikon unter www.alex-iq.de frei und kostenlos verfügbar.

ALEX gibt Fachexpertinnen und -experten  sowie all jenen, die sich für das Thema Migration und Arbeitsmarkt interessieren, aufbereitete Informationen an die Hand. Rund 120 Artikel bieten Faktenwissen rund um den deutschen Arbeitsmarkt. Themen, bei denen es unterschiedliche Meinungen und Positionen gibt, wie zum Beispiel "Integration"  bzw. "Inklusion", werden in verschiedenen wissenschaftlichen Lesarten und gesellschaftlichen Diskursen neutral dargestellt. Durch eine konsequente Verlinkung aller Fachbegriffe sowie ausführliche Quellendarstellungen und Literaturempfehlungen soll das Lexikon zur tieferen Auseinandersetzung anregen.

Zum Arbeitsmarkt-Lexikon ALEX gelangen Sie hier.

Kompaktreihe der IQ Fachstelle Einwanderung

Das neue Kompakt zeigt die Entwicklungen und aktuelle Tendenzen der Zuwanderung nach Deutschland im Jahr 2017 auf. Zugwanderte aus der EU sind nach der gesunkenen Fluchtzuwanderung nun wieder größte Zuwanderungsgruppe. Außerdem steigt die Zuwanderung von Drittstaatsangehörigen zum Zwecke der Erwerbstätigkeit weiter an. Die größte Abwanderungsgruppe sind deutsche Staatsangehörige selbst.
Hier geht's zur: Kompakt 10/2018: Zuwanderung nach Deutschland in 2017

vernetzt 3/2018

Hier geht es direkt zum Newsletter

Fachtagung: "Auf Vielfalt eingestellt"

Das Amt für Migration und Integration der Stadt Freiburg führt in Zusammenarbeit mit dem Uniklinikum Freiburg am 1. Oktober 2018 die Fachtagung "Auf Vielfalt eingestellt!. Wie Gesundheitseinrichtungen produktiv mit Vielfalt von Beschäftigten, Patientinnen und Patienten umgehen" durch. Die Veranstaltung wendet sich an Pflegedirektionen, Unternehmen für Pflegedienstleitungen, Personal- und Qualitätsverantwortliche von Gesundheitseinrichtungen, Fachkräfte aus Medizin und Pflege sowie an Haupt-und Ehrenamtliche, die Zugewanderte auf den Weg der beruflichen Integration in den Gesundheitsbereich beraten und begleiten. Hier geht's zum Programm.

Mexikanische Ärzte in Baden-Württemberg

Das Projekt ist eine Zusammenarbeit der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) und der mexikanischen Arbeitsverwaltung (Servicio Nacional de Empleo SNE) und wurde für die Gewinnung von medizinischen Fachkräften in Deutschland ins Leben gerufen. Zunächst wird es in den drei IQ Landesnetzwerken Baden-Württemberg, Bayern und Mecklenburg-Vorpommern erprobt. Bedingung ist, dass die Ärzte nach Erhalt der deutschen Approbation für eine gewisse Zeit ihre Arzttätigkeit auf dem Land ausüben, da hier der Fachkräftemangel besonders groß ist. Die Ärzte sollen noch dieses Jahr ihre Prüfung für die Approbation in Deutschland ablegen. Den vollständigen Artikel finden Sie auf der Website der FIA.
Foto: Michael Riemann (FIA)


top
Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)" wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.
Logo Bundesministerium für Arbeit und Soziales Logo Europäischer Sozialfond für Deutschland Europäische Union Logo Zusammen Zukunft Gestalten
In Kooperation mit:
 
Logo Bundesministerium für Bildung und Forschung Logo Bundesagetur für Arbeit