IQ-colors

Arbeitsmarktintegration von Migrantinnen und Migranten in Baden-Württemberg

Migrantinnen und Migranten sind auf dem Arbeitsmarkt aus unterschiedlichen Gründen benachteiligt. Viele sind nicht ausreichend qualifiziert, Berufsabschlüsse aus ihren Herkunftsländern werden in Deutschland nicht anerkannt oder es fehlen Unterstützungsangebote, die auf die unterschiedlichen Bedarfslagen der Migrantinnen und Migranten reagieren.

Zur Förderung der Arbeitsmarktintegration von Migrantinnen und Migranten haben das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Bundesagentur für Arbeit das Programm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ initiiert. Das Netzwerk, das seit 2005 besteht, hat in den vergangenen Jahren eine Reihe von Handlungsempfehlungen erarbeitet, vor allem aber Beratungs- und Qualifizierungskonzepte entwickelt und erprobt. Diese sollen jetzt flächendeckend umgesetzt und in Regelangeboten verankert werden.

Ein Schwerpunkt des Förderprogramms sind die 16 regionalen Netzwerke, die in den Bundesländern die Programminhalte umsetzen. Eines davon ist das IQ Netzwerk Baden-Württemberg.

Koordinierungsstelle für das „IQ Netzwerk Baden-Württemberg“ ist das Interkulturelle Bildungszentrum Mannheim gGmbH (ikubiz).


top
Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)" wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.
Logo Bundesministerium für Arbeit und Soziales Logo Europäischer Sozialfond für Deutschland Europäische Union Logo Zusammen Zukunft Gestalten
In Kooperation mit:
 
Logo Bundesministerium für Bildung und Forschung Logo Bundesagetur für Arbeit