IQ-colors

Gut vernetzt

Kaum eine Branche ist schnelllebiger als die IT-Branche. Mit dem Projekt „Open-IT“ hilft das CyberForum ausländischen Fachkräften, wie dem Griechen Panagiotis Spiliopoulos, der in Deutschland Fuß fassen möchte, den Anschluss nicht zu verlieren.

Panagiotis Spiliopoulos Die Entscheidung, Griechenland zu verlassen, fiel Panagiotis Spiliopoulos nicht leicht. Das gute Essen und das Meer vermisst er – und natürlich seine Familie. Doch es mangelte an beruflichen Perspektiven in seinem krisengebeutelten Heimatland. Trotz seines Bachelor-Abschlusses in Business Planning and Information Systems scheuten sich die Arbeitgeber davor, ihn langfristig zu beschäftigen. Als der 32-Jährige Ende 2014 nach Deutschland kam, hatte er bereits als Netzwerkadministrator, Systemadministrator, Computertechniker und Webadministrator gearbeitet.

„Sicherlich werde ich irgendwann nach Griechenland zurückkehren, doch jetzt geht es für mich erst mal darum, beruflich Fuß zu fassen und mich weiterzuentwickeln“, sagt Spiliopoulos. „Ich möchte eine bessere Zukunft.“ In Deutschland angekommen machte sich Spiliopoulos an seine Bewerbungen – das Ergebnis war ernüchternd. „Ich erhielt oftmals gar keine Antwort und war immer verunsicherter, ob ich mich auch richtig bewerbe“, erinnert sich Spiliopoulos. Durch einen persönlichen Kontakt stieß er im Mai 2015 auf das in Karlsruhe angesiedelte CyberForum, eines der größten Hightech-Unternehmer-Netzwerke europaweit. Dieses bietet mit seinem Projekt „Open-IT“ Brückenmaßnahmen für Akademikerinnen und Akademiker, die einen IT-Abschluss im Ausland absolviert haben.

„In einer schnelllebigen Branche wie der IT ist es unabdingbar, dass die Bewerber am Ball bleiben und sich zwischen zwei Jobs weiterqualifizieren, sonst verlieren sie den Anschluss“, sagt Dörte Schäfer vom CyberForum, die das Programm koordiniert. Neben Sprachkursen erhalten die Teilnehmer fachliche Qualifikationen, um ihre Kenntnisse aktuell zu halten. Auch Spiliopoulos nahm im Rahmen des Projekts an einem berufsbezogenen Sprachkurs teil und belegte einen Zertifikatskurs. Parallel dazu suchte er nach einem geeigneten Praktikumsplatz.

„In einer schnelllebigen Branche wie der IT ist es unabdingbar, dass die Bewerber am Ball bleiben und sich zwischen zwei Jobs weiterqualifizieren, sonst verlieren sie den Anschluss.“

Dörte Schäfer, CyberForum

Ausgehend von Qualifikationen und Persönlichkeit vermittelt CyberForum die Bewerber gezielt an seine Mitglieder – über 1.000 IT- und Hightech-Unternehmen in der Technologie-Region Karlsruhe gehören dem Netzwerk an. Des Weiteren erhalten die Teilnehmer des Projekts Unterstützung in der Bewerbungsphase: „Wir helfen ihnen dabei, ihre Unterlagen in eine Form zu bringen, die den Anforderungen deutscher Unternehmen entspricht“, erklärt Schäfer.

Innerhalb weniger Wochen erhielt Spiliopoulos die Zusage für einen Praktikumsplatz bei raumobil, einem 2006 gegründeten Unternehmen, das Lösungen und Apps im Bereich der nachhaltigen Mobilität bietet. Die Vermittlung war nicht nur für Spiliopoulos ein Erfolg, sondern auch für seinen Arbeitgeber. „Qualifizierte Kollegen zu finden, die auch gut ins Team passen ist eine Herausforderung, die wir als wachsendes Unternehmen meistern müssen. Projekte, wie Open-IT helfen uns dabei enorm“, sagt Bastian Leferink, technischer Leiter von raumobil. „Es schließt genau die Lücke, die wir innerbetrieblich nicht schließen können.“

„Qualifizierte Kollegen zu finden, die auch gut ins Team passen, ist eine Herausforderung, die wir als wachsendes Unternehmen meistern müssen. Projekte, wie Open-IT helfen uns dabei enorm.“

Bastian Leferink, raumobil

Die Sprachkenntnisse von Spiliopoulos haben sich durch das Projekt inzwischen soweit verbessert, dass er sich im Arbeitsalltag gut verständigen kann, lediglich bei konkreten Aufgabenstellungen wechseln seine Kollegen ab und zu noch ins Englische. Fachlich übernimmt er immer mehr Verantwortung – gute Voraussetzungen für eine Übernahme nach dem Praktikum.

Über das Projekt

Mit „Open IT“ bietet das in Karlsruhe angesiedelte Netzwerk CyberForum Brückenmaßnahmen für Akademikerinnen und Akademiker, die einen IT-Abschluss im Ausland erworben haben und eine qualifikationsadäquate Beschäftigung in Deutschland suchen. Die Teilnehmenden erhalten sprachliche und fachliche Qualifizierungen, persönliche Beratung zu Karrieremöglichkeiten und Kontakt zu IT-Firmen in der Region. Zudem bietet Open IT den Teilnehmenden Unterstützung beim Bewerbungsprozess und Kontaktvermittlung zu regionalen Partnern, wie der Agentur für Arbeit und der IHK Karlsruhe.


top
Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)" wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.
Logo Bundesministerium für Arbeit und Soziales Logo Europäischer Sozialfond für Deutschland Europäische Union Logo Zusammen Zukunft Gestalten
In Kooperation mit:
 
Logo Bundesministerium für Bildung und Forschung Logo Bundesagetur für Arbeit