IQ-colors

Fachtag

Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten

Erfolge - Herausforderungen - Perspektiven

Montag, 18. September 2017, 10-17Uhr im GENO-Haus Stuttgart 

 

 

Seit 2015 haben über 1,3 Millionen Menschen einen Antrag auf Asyl in Deutschland gestellt, ein Großteil der Geflüchteten wird mittelfristig oder auch dauerhaft in Deutschland bleiben. Daher sind nachhaltige Unterstützungsangebote umso wichtiger, um die Teilhabechancen von Geflüchteten zu erhöhen und ihre Integration in allen gesellschaftlichen Bereiche zu sichern. 

Bei der Arbeitsmarktintegration wurde bisher einiges auf den Weg gebracht, dennoch bestehen Herausforderungen. Den meisten Geflüchteten fehlt es an berufsbezogenen Deutschkenntnissen, viele bringen keine Berufsabschlüsse mit, sind mit den Anforderungen von Unternehmen in Deutschland noch nicht vertraut. Andererseits haben Geflüchtete oft schon im Herkunftsland informell berufliche Kenntnisse erworben. Die Entwicklung von passenden Kompetenzfeststellungsverfahren braucht allerdings Zeit. Und Unternehmen, die Geflüchteten Ausbildungs- und Arbeitsplätze bieten, brauchen meist fachliche Begleitung bei der Einstellung. 

Kurz: Es gibt Potenziale, gute Ansätze und mehr als erste Erfolge, vielerorts aber auch Hürden. Wir als IQ Netzwerk Baden-Württemberg möchten im Rahmen eines Fachtages Akteure aus Baden-Württemberg zusammenbringen, um einen Blick auf das Thema Arbeitsmarktintegration von erwachsenen Geflüchteten zu werfen, gute Ansätze vorzustellen, über Herausforderungen, Bedarfe und Perspektiven zu sprechen. 

Neben dem inhaltlichen Austausch sind uns die Vernetzung sowie die Sichtbarmachung und Bündelung von Ressourcen sehr wichtig. Daher möchten wir alle Arbeitsmarkt- und Bildungseinrichtungen, Ehrenamtliche und Unternehmen aus Baden-Württemberg gleichermaßen ansprechen, die sich für die Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten engagieren. 

Das vollständige Programm und eine Übersicht über die Arbeitsgruppen finden Sie hier

Die Präsentation des Impulsgebers Herr Kohn finden Sie hier: Sind wir schon reif genug? Ganzheitliche Integrationskonzepte brauchen eine aufnahmefähige Gesellschaft 

Die Präsentation zu den Arbeitsmarkrechtlichen Zugängen von Geflüchteten von NIFA finden Sie hier: Arbeitsmarktrechtliche Zugänge für Geflüchtete

Impressionen des Fachtags (Fotograf: Thomas Tröster):

          

          

          
           

         

          

     


top
Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)" wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.
Logo Bundesministerium für Arbeit und Soziales Logo Europäischer Sozialfond für Deutschland Europäische Union Logo Zusammen Zukunft Gestalten
In Kooperation mit:
 
Logo Bundesministerium für Bildung und Forschung Logo Bundesagetur für Arbeit