IQ-colors

Aktuelles

Fachtag Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten

Das IQ Netzwerk Baden-Württemberg lädt ein zum Fachtag "Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten: Erfolge - Herausforderungen - Perspektiven". 
Ziel des Fachtages ist neben dem inhaltlichen Austausch die Vernetzung der beteiligten Akteure. 

Eingeladen sind alle Arbeitsmarkt- und Bildungseinrichtungen sowie Ehrenamtliche und Unternehmen, die sich für die Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten engagieren. 

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier

E-Paper "Ausbildungs- und Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten: jetzt investieren"

Die Heinrich Böll Stiftung hat ein E-Paper mit dem Titel "Ausbildungs- und Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten: Jetzt investieren" herausgegeben. Verfasser des Papers sind die Sozialwissenschaftlerin Carola Burkert, Mitarbeiterin am "Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung" und der stellvertretende Geschäftsführer des "Deutschen Industrie- und Handelskammertags", Achim Dercks.
Das E-Paper wurden im Rahmen der Kommission «Perspektiven für eine zukunftsgerichtete und nachhaltige Flüchtlings- und Einwanderungspolitik» erarbeitet. Die parteiübergreifende Fachkommission setzt sich aus 36 Akteurinnen und Akteuren aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, Zivilgesellschaft, öffentlicher Verwaltung und Verbänden zusammen und besteht aus Vertreter/innen auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene. 

Die Publikation gibt steht zum Download zur Verfügung. 

Förderkonditionen der Bildungsprämie vereinfacht

Zum 1. Juli 2017 wurden die Förderkonditionen der Bildungsprämie vereinfacht. Mehr Menschen haben jetzt die Chance auf eine finanzielle Förderung ihrer Weiterbildung. Außerdem sind mehr Weiterbildungen förderfähig, so auch Maßnahmen mit Kosten über 1.000 Euro oder Prüfungen, die im Zusammenhang mit einer geförderten Weiterbildung absolviert werden. Darüber hinaus können Prämiengutscheine jetzt bis Ende 2020 ausgegeben werden. Lesen Sie alle Änderungen auf der Homepage der Bildungsprämie!

Neues IQ Good Practice-Beispiel online

Das neue Good Practice-Beispiel "Anpassungsqualifizierung Pflege" des Projekts vide terra aus dem IQ Netzwerk Baden-Württemberg ist jetzt online. Bundesweit ist in Deutschland ein akuter Fachkräftemangel in den Bereichen Gesundheits-, Kranken- sowie Altenpflege. Dies gilt auch für Krankenhäuser und Altenpflegeeinrichtungen in Baden-Württemberg, die dringend qualifziertes Personal benötigen. Gleichzeitig beantragen dort jährlich etwa 2000 internationale Pflegefachkräfte die Anerkennung ihres ausländischen Abschlusses, die allerdings oft nur teilweise ausgesprochen wird. Zur Berufszulassung müssen Auflagen erfüllt werden, bei denen es um Fach-, Praxis- oder auch Sprachkompetenz geht. Vielen internationalen Pflegefachkräften fällt es jedoch sehr schwer, die Auflagen zu erfüllen, denn es mangelt an Kenntnissen des deutschen Arbeitsmarktes, an Kontakten und Geld. Hier setzt die "Anpassungsqualifizierung Pflege" an. Sie steht exemplarisch für die verschiedenen Projekte und Angebote für Gesundheits- und Pflegekräfte im Förderprogramm IQ.

Hier geht’s direkt zu dem IQ Good Practice-Beispiel.

Flüchtlingsdialoge.de

Flüchlingsdialoge.deDie neue Website www.fluechtlingsdialoge.de ist im Rahmen des Projektes „Kommunale Flüchtlingsdialoge in Baden-Württemberg“ entstanden. Das Projekt wurde vom Staatsministerium Baden-Württemberg ins Leben gerufen und wird von der Bertelsmann Stiftung und anderen Projektpartnern unterstützt. Es bietet Kommunen die Möglichkeit, begleitete Dialoge rund um die Integration von Flüchtlingen durchzuführen. Seit Projektbeginn im April 2016 bis Ende 2016 wurden 27 Dialoge durchgeführt. 
Die Website bietet zusätzlich praktische Hinweise und laufend aktualisiertes Hintergrundmaterial zu verschiedenen Bereichen der Integration wie Ausbildung, Sprache, Sicherheit und Unterbringung. Hier geht es zur Website.


top
Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)" wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.
Logo Bundesministerium für Arbeit und Soziales Logo Europäischer Sozialfond für Deutschland Europäische Union Logo Zusammen Zukunft Gestalten
In Kooperation mit:
 
Logo Bundesministerium für Bildung und Forschung Logo Bundesagetur für Arbeit