IQ-colors

Aktuelles

Teilprojekt des Landesnetzwerks Baden-Württemberg als Good Practice-Beispiel ausgewählt

GoodPracticeIQNetzwerkBaWüGood Practice-Beispiele sind konkret wahrnehmbare "Leuchttürme" aus der Projektarbeit des IQ Netzwerks, in der ein Handlungsbedarf erkannt und diesem mit praktischen Lösungen begegnet wird. Sie erfüllen die Kriterien transferfähig, innovativ, nachhaltig und effizient. Mit dem Projekt "Interkulturelle Botschafterin und Botschafter" des Teilprojektes klever-iq der BruderhausDiakonie Reutlingen hat das Beratungsgemium (bestehend aus Teilnehmenden des BMAS, MUT IQ, der Netzwerkverbünde und Fachstellen) ein Teilprojekt des IQ Netzwerks Baden-Württemberg ausgewählt. Hier geht’s direkt zum Download des Good Practice-Beispiels.

Übersicht: Maßnahmen für die Sprachförderung und Integration von Flüchtlingen

Alphabetisierungskurse, Integrationskurse und Berufsbezogene Sprachförderung. Angebote für Studieninteressierte, Unternehmen und geflüchtete Frauen. Welche Angebote existieren für welche Zielgruppe und welche Maßnahmen unterstützen wie und wann Geflüchtete bei der Integration in die Gesellschaft und den Arbeitsmarkt? Eine neu erschienene Broschüre der Bundesregierung fasst nun alle Maßnahmen zusammen (Stand: 31.12.2016). Die Broschüre steht zum Download zur Verfügung.

Fachtagung "Anerkennung Dualer Ausbildungsberufe"

Fachtagung HWK_IQ_StadtMADie Handwerkskammer Mannheim Thein-Neckar-Odenwald, das IQ-Netzwerk Baden-Württemberg und die Stadt Mannheim veranstalteten am 07.04.17 die Fachtagung "Anerkennung dualer Ausbildungsberufe: Erfolgreiche Wege weiter ausbauen". Rund 150 Fachleute aus Handwerkskammern, Industrie- und Handelskammern, Agenturen für Arbeit, Jobcentern, Städten und Gemeinden sowie Beratungsstellen der freien Wohlfahrtsverbände aus ganz Deutschland trafen sich zum Austausch im Mannheimer Stadthaus in N 1. Hier geht’s es zur Pressemitteilung.

Jetzt online: Der Unternehmenswegweiser

In Kooperation mit Betrieben, Personaler/-innen und Fachleuten aus Kammern und Verbänden hat Unternehmen Berufsanerkennung die Online-Platform Der Unternehmenswegeweiser entwickelt. Hier finden sich übersichtlich gestaltet Informationen zum Thema "Fachkräfte aus dem Ausland". Das Angebot richtet sich an Unternehmen, die auf der Suche nach schellen und auf das wesentliche reduzierte Informationen sind. Unternehmen Berufsanerkennung wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Zur Website geht es hier.

Fachtag zum Thema Anerkennung dualer Ausbildungsberufe

Die Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald lädt in Kooperation mit dem IQ Netzwerk Baden-Württemberg und der Stadt Mannheim zur Fachtagung "Anerkennung dualer Ausbildungsberufe - Alternative Fachkräftegewinnung - Betriebliche Integration: Erfolgreiche Wege weiter ausbauen!" am Freitag, den 07. April 2017 vom 10:00 Uhr bis ca. 15:30 Uhr herzlich ein. Ort der Veranstaltung ist das Stadthaus Mannheim.

Es wird die Handlungskette der alternativen Fachkräftegewinnung und der betrieblichen Integration vorgestellt: Anerkennung nach dem BQFG, Anpassungsqualifizierung, Qualifizierung zum Berufsabschluss, Einbindung von Betrieben, Finanzierungsmodelle. Außerdem gibt es die Möglichkeit zum Austausch auf operativer Ebene wie auf Ebene der Führungskräfte. Das Programm und Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.


top
Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)" wird gefördert durch:
Logo Bundesministerium für Arbeit und Soziales Logo Europäischer Sozialfond für Deutschland Europäische Union Logo Zusammen Zukunft Gestalten
In Kooperation mit:
Logo Bundesministerium für Bildung und Forschung Logo Bundesagetur für Arbeit